This post is also available in: Englisch

Ich liebe Budapest. Es ist eine grossartige Stadt, die sowohl wunderschöne Architektur, als auch viel in der Spass-Abteilung zu bieten hat. Die spannenden Aktivitäten stellen eine wirklich tolle Alternative zum sonst üblichen Sightseeing dar und mischen den Alltag ein wenig auf. Ich habe als erstes das Széchenyi Thermalbad besucht, um im dampfend heissen Wasser den dringend benötigten Stressabbau zu betreiben. Als ich in paar Stunden später quietschsauber und entspannt wieder rauskam, habe ich mich umgehend für eine Höhlentour unter Budapest angemeldet, um mich erneut zu verdrecken und den Ardrenalinspiegel anzuheben. Dann gibt es da auch noch die grosse Markthalle im Zentrum Budapests, wo man nach Herzenslust einkaufen, schlendern oder essen kann.

Brendan und ich haben es ausserdem geschafft, unsere faulen Hintern in den Abendstunden aus dem Hostel zu schleppen und die schönen Gebäude, sowie die Gusseiserne Kettenbrücke fotografieren zu gehen. Es waren nur wenige Menschen unterwegs, sodass wir für einmal relativ entspannt fotografieren konnten und ich mich nicht über achtlose Touristen ärgern musste, die in mein Stativ stolpern. Obwohl, da war dieser Kerl, der direkt vor mich hinstand und anfing zu winken. Mein Kommentar, dass ich am arbeiten bin, erntete mir nur ein dummes Grinsen. Gewisse Leute…

Seis drum, es waren erfolgreiche Tage in Budapest. Geniesst das Resultat:

Parliament Building, Budapest

Das Ungarische Parlament, beleuchtet für die Nacht

Chain Bridge, Budapest

Die Kettenbrücke

Budapest by night

Aussicht auf die Donau und die Stadt kurz nach Sonnenuntergang

Chain Bridge, Budapest

Nochmals die Kettenbrücke und Licht auf dem Wasser

Parliament Building, Budapest

Eines der vielen Ausflugsboote auf der Donau mit dem Ungarischen Parlament im Hintergrund

Budapest

Der Burgpalast auf dem Burgberg, einst Sitz der ungarischen Könige

Chain Bridge, Budapest

Löwen flankieren die Kettenbrücke

Über den Autor

Tiffany is a Swiss travel writer, digital nomad, and photographer, who, after a fateful journey through Africa, has decided to get her passport renewed, sell all her junk, and live out of a suitcase in various corners of the world, as well as share the experiences with other travel enthusiasts. This blog is intended to inspire you to pack your bags, leave everything behind for a while, and make you go discover the world. Check her out on .

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge