This post is also available in: Englisch

Im vergangenen Jahr habe ich überall nach dem perfekten Kamerarucksack gesucht, der Reisen und Fotografie vereint. Als Reisefotografin brauche ich natürlich einen Rucksack, in den nicht nur meine gesamte Kameraausrüstung passt, sondern der auch noch genügend Platz für einen Laptop, ein Tablet, Kleider und alles andere bietet, was man auf Reisen eben so braucht. Als Frau sollte der Rucksack dann natürlich auch nicht zu gross sein und wie ein gigantischer Klotz an meinem Rücken hängen. Grosse Ansprüche, ich weiss, und die Suche war demnach auch nicht gerade erfolgreich. Die meisten Rucksäcke hatten entweder nur Platz für die Kameraausrüstung und nichts anderes, oder sie waren klar an Backpacker gerichtet und hatten gar keine gepolsterte Fächer für mein übliches Equipment.

Als ich beinahe schon aufgegeben hatte, die für mich perfekte Lösung zu finden, lief ich zufälligerweise in New York einem Vertreter der Marke Mountainsmith über den Weg. Ich war sofort verliebt, natürlich nicht in den Vertreter, sondern in einen der Rucksäcke, die das Unternehmen anbietet: den Mountainsmith Borealis Kamerarucksack.

Nein, die lieben Leute von Mountainsmith bezahlen mich nicht, dieses Review kommt von Herzen. Ich liebe meinen neuen Mountainsmith Borealis so sehr, dass ich meine Entdeckung einfach mit euch teilen musste. Der Rucksack ist ganz klar der beste Kamerarucksack für Reisefotografien den’s gibt. Punkt.

Mountainsmith Borealis Review: on a hike to Moraine Lake

Hier bin ich mit meinem neuen Mountainsmith Borealis Kamerarucksack zum Moraine Lake gewandert.

Für wen ist der Mountainsmith Borealis Kamerarucksack geeignet?

Für Männer und für Frauen:
Ich habe ja schon erwähnt, dass ich auf der Suche nach einem Rucksack war, der bei meiner zierlichen Figur nicht wie ein absurd überdimensionierter Klotz aussieht. Das heisst aber nicht, dass der Mountainsmith Borealis Rucksack nur für Frauen geeignet ist. Im Gegenteil, der Kamerarucksack sieht bezüglich Farbe und Form total geschlechtsneutral aus und ist daher sowohl für Männer als auch Frauen gut geeignet. Mein Freund, ebenfalls Fotograf, sagt zum Beispiel mindestens einmal pro Woche, wie sehr er mich um den guten Fund beneidet. Obwohl der Rucksack gross ist – das ist nicht zu bestreiten – ist er auch bei meiner Grösse eben nicht zu gross und perfekt für mich.

Für Fotografen die Reisen, Wandern, Skifahren und die Kamera zu allen möglichen Outdoor-Aktivitäten mitschleppen: 
Es ist wirklich ärgerlich, dass die meisten Kamerarucksäcke und -taschen nur Platz für die Kamera, die Objektive und ein paar Accessoires bieten und keine zusätzlichen Fächer für all den anderen Kram, den man eben beim Reisen noch so dabei hat, haben. Für manche Leute mag das funktionieren, aber diejenigen unter uns, die viel Reisen und/oder zum Skifahren und Wandern in der Natur unterwegs sind, wünschen sich einfach mehr. Ich möchte schliesslich mehr als nur meine Kameraausrüstung dabei haben!

Ich reise natürlich immer noch mit meinem Koffer, aber dank meinem neuen Mountaingear Borealis Rucksack, kann ich für mehrere Tage Kurztrips unternehmen, ohne dass ich eine zusätzliche Tasche brauche. Und, in den Kamerarucksack passt alles, was man auf einer Flugreise benötigt: die fragile Ausrüstung, die man natürlich im Handgepäck haben möchte, einen Laptop UND ein Tablet, Kleider zum Wechseln und, und und. Der Rucksack ist wie die bodenlose Tasche eines Zauberers, aus der immer mehr Kaninchen gezaubert werden.

The backpack has three top compartments: the one at the back has a divider and can hold a laptop and a tablet, and the other two can hold all the rest.

Der Rucksack hat oben drei Fächer: das Hinterste ist unterteilt und es passen ein Laptop sowie ein Tablet rein und die restlichen zwei fassen alles andere, was man eben noch so benötigt.

Wie viel Kamerausrüstung passt in den Mountainsmith Borealis?

Für mich war es wichtig, einen Kamerarucksack zu finden, in den mindestens ein 70-200mm Objektiv, eine Kamera, einige kleinere Objektive, sowie Hard Drives, Filter, Batterien, Speicherkarten und ein Stativ passen. Da ich als Reisefotografin ständig unterwegs bin und natürlich mein ganzes Equipment immer überall hin mitschleppen muss, habe ich nicht extrem viel Ausrüstung. Der Mountaingear Borealis Rucksack fasst aber das 10-20mm super-Weitwinkel Objektiv, die 70-200mm, 18-55mm und 50mm Objektive und eine Kamera im unteren, gepolsterten Fach. Kabel und Accessoires werden in den vielen zusätzlichen Fächern untergebracht.

The Mountainsmith Camera Bag fully loaded with a 70-200mm lens, a body with a 10-20mm super wide, a 50mm and a 18-50mm lens. Plus I put two hard drives and some cables in that bottom compartment as well.

Der Mountainsmith Camera Bag voll beladen mit einem 70-200mm Objektiv, einer Kamera mit dem 10-20mm super-Weitwinkel Objektiv und den 18-50mm und 50mm Objektiven. Zusätzlich passten da unten noch zwei Hard Drives und ein paar Kabel rein.

Wie komfortabel ist der Rucksack auf langen Wanderungen und Reisen?

Ein weiteres, wichtiges Kriterium war für mich natürlich der Tragekomfort, da ich häufig stundenlang unterwegs bin und mir mein alter Rucksack öfters mal üble Rückenschmerzen beschwert hat. Ich habe den Mountainsmith Borealis nun für einige Wochen getestet und habe ihn auch auf längeren Wanderungen getragen. Mein Fazit: Der Rucksack ist extrem komfortabel und gut durchlüftet. Der breite, gepolsterte Hüftgurt nimmt das ganze Gewicht von den Schultern und auch voll beladen mit all der schweren Ausrüstung fühlte ich das Gewicht kaum.  Zusätzlich hat der Rucksack an den Schultergurten ebenfalls noch Riemen um die Last zu heben und Seitenkompressionsriemen zur Stabilisierung. Der Rückenbereich ist angenehm gepolstert und lässt genügend Luft rein, sodass keine unangenehmen Schweissabdrücke entstehen.

Was hat der Rucksack sonst noch zu bieten?

Der Mountainsmith Borealis Rucksack fasst 25 Liter und wiegt 2.21 kg, ist wasserabweisend und hat zusätzlich noch eine abnehmbare Regenschutzhülle. Das Stativ kann man auf beiden Seiten befestigen, sodass dieses beim Herausnehmen der Kamera auch nicht in die Quere kommt. Die Farbe nennt sich Anvil Grey – also Amboss Grau – und ist unauffällig, zeigt kaum Schmutz oder Abnutzung und ist daher gut für Outdoor-Aktivitäten geeignet.

Front view of the Mountainsmith Borealis Camera Backpack with a tripod attached.

Die Frontansicht mit Stativ.

Gibt’s denn etwas, womit ich nicht zufrieden bin?

Im Versuch eine ausgewogene Bewertung zu schreiben, habe ich mir auch über mögliche negative Aspekte des Rucksacks Gedanken gemacht. Gefunden habe ich schlussendlich nichts, ein paar Sachen gibt’s aber dennoch zu beachten: für Leute, die einen kleinen Tagesrucksack für kurze Ausflüge suchen, könnte der Mountainsmith Borealis einfach zu gross sein. Da neben der Kameraausrüstung wie gesagt auch all den anderen Dingen, die man so braucht, viel Platz gewidmet ist, sollten sich diejenigen mit extrem viel Kameraausrüstung einen Kauf ebenfalls noch einmal überlegen. Eventuell könnte dann nicht alles reinpassen.

Shut up and take my money! Wie viel kostet der Rucksack und wo kann ich ihn kaufen?

Der Mountainsmith Borealis Camera Backpack kostet $209.95 und kaufen kann man ihn zum Beispiel hier.


Der Mountainsmith Borealis Kamerarucksack: die beste Option für Reisefotografen
Komfort100%
Preis-Leistungsverhältnis92%
Strapazierfähigkeit95%
Vielseitigkeit99%
Stil (Material, Farbe, Grösse)95%
Positiv:
  • Ideal für Fotografen, die mehr als nur die Kameraausrüstung dabei haben wollen
  • Sehr komfortabel auf langen Reisen und Wanderung
  • Es passt alles rein, was man braucht und der Rucksack sieht trotzdem nicht übergross aus
Negativ:
  • Evtl. zu gross für Leute auf der Suche nach einem Tagesrucksack und zu klein für Fotografen mit extrem viel Ausrüstung
96%Gesamtwertung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge