This post is also available in: Englisch

Die riesigen Mammutbäume des Sequoia National Park bestaunen, durch die beeindruckenden Bögen des Arches National Park schreiten und am Rande des Grand Canyon stehen und in die Tiefe schauen – all das und mehr steht wohl zuoberst auf so manch einer Bucket List und es kann daher in diesen Parks vor allem im Sommer ganz schön eng werden.  Viele Reisende denken, dass man einen Nationalpark nur wenn es warm ist geniessen kann. Tatsächlich ist aber der Winter eine tolle Jahreszeit für einen Besuch, was aber nicht bedeutet, dass man sich dabei durch hüfthohen Schnee kämpfen muss.

Der Winter ist mit Abstand meine Lieblingsjahreszeit, um den vielen Nationalparks in den Vereinigten Staaten einen Besuch abzustatten. Dann, wenn sich die meisten Leute lieber in eine warme Decke wickeln und zu Hause bleiben. Ich liebe es, diese Destinationen dann ganz für mich allein zu haben. Ohne die Staus auf den Nationalparkstrassen, die Selfie-Touristen, welche vor dem Lieblingsmonument um die besten Plätze kämpfen und laute Menschen, die die ruhige Atmosphäre ruinieren sind die Nationalparks  im Winter nämlich wieder in ihrem ursprünglichen, natürlichen Zustand vorzufinden.

Vergiss die Menschenmassen und besuche einen Nationalpark im Winter

Zurzeit bieten die Vereinigten Staaten 59 Nationalparks an, die alle vom National Park Service betrieben werden. Obwohl ein verschneiter Yellowstone Park ganz toll sein kann, liegen meine Lieblingsparks für den Winter aber etwas weiter südlich. Meist ist tagsüber daher kaum mehr als eine leichte Jacke notwendig, während der Nacht kann es hingegen extrem kalt werden. Daher übernachtet man anstatt im Zelt doch besser in einer der vielen Lodges und Hotels. Da im Winter Nebensaison ist, bieten diese jeweils super Deals an, die das Budget schonen und dich nicht in einen Eiszapfen verwandeln.

All die folgenden Fotos wurden übrigens im Januar und Februar aufgenommen.

Sequoia National Park in Kalifornien

The redwoods of sequoia national park in the snow.

Im Winter, besonders wenn vor kurzem etwas Schnee gefallen ist, sind Schneeketten im Sequoia National Park für alle Fahrzeuge Pflicht. Dies schürt die Erwartung an besonders viel Schnee, tatsächlich fallen im warmen Kalifornien aber meist nur wenige Zentimeter vom Himmel und die Schneeketten sind in 99% der Fälle komplett unnötig. Die Vorschrift hält aber doch die Besucherzahl wunderbar tief. Hol dir einfach im Walmart vor dem Besuch einfach ein paar billige Schneeketten und geniesse es dann, die einzige Person unter den riesigen Mammutbäumen zu sein.

Arches National Park in Utah

National Parks to Visit in Winter include Arches National Park.

Parkplätze sind im Arches National Park ziemlich limitiert und vor allem während der besucherreichen Sommermonate kann es sein, dass man stundenlang warten muss, bis ein Platz am Fusse des berühmten Delicate Arch Wanderweges frei wird. Besucht man den Park hingegen im Winter, kann man ruck zuck reinfahren und steht oft alleine unter den berühmten Steinbögen. Der Kontrast zwischen dem roten Stein und dem gelegentlichen Schnee sieht übrigens wahnsinnig toll aus.

Death Valley National Park in Kalifornien

The dunes in Death Valley in winter.

Die brütende Hitze im Tal des Todes treibt das Thermometer während der Sommermonate regelmässig auf 45°C und mehr. Allein schon daher scheint der Death Valley National Park für einen Besuch im Winter besonders gut geeignet zu sein. Trotzdem hält diese Tatsache die Touristenmassen nicht davon ab, das Tal in den warmen Monaten zu besuchen. Mitten im Winter hingegen sind die Temperaturen angenehmer und es finden sich auch öfters mal Wolken am Himmel. Die Wolken, zusammen mit dem tief einfallenden, weichen Licht, eignen sich besonders gut zum Fotografieren.

Grand Canyon National Park in Arizona

Havasu Canyon, a side canyon of the Grand Canyon in the winter months.

Der Grand Canyon ist schon seit Jahrzehnten eines der beliebtesten Reiseziele in den USA. Obwohl immer noch viele Besucher vorzufinden sind, ist es während der Wintermonate am Rim jedoch etwas ruhiger. Der South Rim (Südrand) ist das ganze Jahr über zugänglich, der Northrim (Nordrand) ist jedoch im Winter für Fahrzeuge geschlossen. Für ein einmaliges und ruhiges Erlebnis empfiehlt sich eine mehrtätige Wanderung zum North Rim oder zum Beispiel zum Havasu Canyon. Der Havasu Canyon ist ein Seitenarm des Grand Canyon und beherbergt einige der schönsten Wasserfälle der Welt.

Guadalupe Mountains National Park in Texas

Ich persönlich bevorzuge wandern in etwas kühleren Temperaturen und da der Guadalupe National Park von einer grossen Zahl an wunderbaren Trails durchzogen ist, ist der Winter die perfekte Jahreszeit für einen Besuch. Der Park lässt sich auch ganz toll fotografieren, vergiss also nicht genug Batterien und Speicherkarten einzupacken!

Joshua Tree National Park in Kalifornien

National Parks to Visit in Winter includes Joshua Tree National Park. The desert climate makes it warm during the day and cold at night.

Ich finde, dass der Joshua Tree National Park nicht nur ziemlich unterbewertet ist, sondern dass sich der Park auch bestens für einen Ausflug im Winter eignet. Die Temperaturen im Park bewegen sich in den kälteren Monaten tagsüber um 15°C, Nachts wird es aber dank dem Wüstenklima der Mojave Wüste gerne unter Null. Dies schreckt die meisten Camper ab und übernachtet man hingegen im Hotel, kann man so ziemlich alleine zwischen den tausenden an namensgebenden Yucca Brevifolias wandern. Laut einigen mormonischen Siedlern sehen die Bäume nämlich aus wie ein betender Josua – na wenn das kein religiöses Erlebnis ist!

Mesa Verde National Park in Colorado

The cave dwellings of Mesa Verde National Park photographed in winter.

Der Mesa Verde National Park beherbergt die faszinierenden Felsbehausungen, welche von den Anasazi, einem vorkolumbischen Stamm, zwischen 550 und 1300 n.Chr. bewohnt wurden. Da die Siedlungen unter Überhängen der Canyons gebaut wurden, ist es im Sommer angenehm kühl und im Winter wärmer.

Saguaro National Park in Arizona

Saguaro National Park in Arizona as seen in winter.

Gigantische Kakteen und das heisse Klima Arizona’s – eine perfekte Kombination für den Besuch eines Nationalparks im Winter!

Zion National Park in Utah

The Angel's Landing Hike in Zion National Park in Winter

Die Realität, dass man viele Orte im Zion National Park nur noch mit einem schwer zu kriegenden Permit besuchen kann, zeugt von der Tatsache, dass es im Park öfters mal eng wird. Im Winter stehen die Chancen nicht nur höher in der Lotterie eine Erlaubnis für den Subway oder Mystery Canyon zu ergattern, diese Teile des Parks bieten auch in den kälteren Monaten mit einem Wet Suit viel Spass. Auch der Rest des Nationalparks, zum Beispiel die beliebte Angel’s Landing Wanderung, sind im Winter etwas weniger überfüllt und daher angenehmer zu besuchen.

Eine Warnung zum Schluss:

Obwohl der Winter in den Nationalparks eine ruhige Jahreszeit ist, rate ich dringend davon ab die Parks während des Thanksgiving Wochenendes, über Weihnachten und Neujahr, am Martin Luther King Day und am Presidents Day Wochenende zu besuchen. Diese Feiertage ziehen gigantische Besucherzahlen an und Parks sowie Hotels sind meistens restlos überfüllt und ausgebucht.

Und obwohl du nicht Schnee und Kälte wie in Alaska antreffen wirst, schadet es nicht vor der Abreise die Wetterbedingungen zu überprüfen. Kaltwetterfronten können in all diesen Parks extreme Wetterbedingungen verursachen. Bring also sicherheitshalber wasserfeste Schuhe, Handschuhe, warme Kleidung und eine dicke Jacke mit, damit du auf die Launen der Natur gut vorbereitet bist.

Über den Autor

Tiffany is a Swiss travel writer, digital nomad, and photographer, who, after a fateful journey through Africa, has decided to get her passport renewed, sell all her junk, and live out of a suitcase in various corners of the world, as well as share the experiences with other travel enthusiasts. This blog is intended to inspire you to pack your bags, leave everything behind for a while, and make you go discover the world. Check her out on .

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge